Nienburgs Landrat Detlev Kohlmeier gewährte seinen jungen Besucherinnen und Besuchern einen Blick in sein Büro. Landkreis Nienburg

Nienburgs Landrat Detlev Kohlmeier gewährte seinen jungen Besucherinnen und Besuchern einen Blick in sein Büro. Landkreis Nienburg

Landkreis 24.04.2017 Von Die Harke

Zwei Kinderfeste

Kinder der Türkisch-islamischen Gemeinde besuchen die Kreisverwaltung

Die „DITIP Türkisch-islamische Gemeinde zu Nienburg“ veranstaltet alljährlich das internationale Kinderfest „23. Nisan“. In diesem Jahr findet es am Sonnabend, 29. April, von 13 bis 18 Uhr an der Moschee, Am Hafen 1 in Nienburg, statt. Einen Tag später, am 30. April, feiert die türkisch-islamische Gemeinde zu Rehburg-Loccum ihr Kinderfest. Das hat die Kreisverwaltung mitgeteilt. Anlässlich dieses Feiertages für Kinder lud die Kreisverwaltung kürzlich zum vierten Mal eine Gruppe junger Mädchen und Jungen der türkisch-islamischen Gemeinde aus Nienburg in Begleitung von Nermin Bahar und Macide Baykus ein, um den Landkreis Nienburg näherzubringen.

Empfangen wurden sie von [DATENBANK=1575]Carmen Prummer[/DATENBANK], Leiterin des Fachdienstes Migration und Teilhabe, sowie [DATENBANK=989]Michael Duensing[/DATENBANK], Pressestelle im Büro des Landrates, „Die Überraschung war groß, als es geradewegs in den hergerichteten Kreistagssaal ging. Wie in einem kleinen Parlament nahmen alle Platz und stellten ihre Namensschilder auf“, heißt es weiter von der Kreisverwaltung.

Landrat [DATENBANK=5]Detlev Kohlmeier[/DATENBANK] begrüßte seine Gäste mit Handschlag und erklärte, welche Aufgaben die Kreisverwaltung sowie der Landrat haben. Es folgte ein Quiz, bei dem zehn Orte aus dem Landkreis Nienburg auf einer Karte gesucht und gefunden wurden, anschließend stärkten sich alle mit Getränken und Baklava.

Ein bisschen aufgeregt seien die Gäste schon gewesen, als Landrat Detlev Kohlmeier anschließend ankündigte, einen Blick in das Landratsbüro zu werfen und sogar einmal auf seinem Chefsessel Platz nehmen zu dürfen. Die kleinen Gäste besichtigten das Büro im Amtshaus, stellten Fragen und ließen sich von dem Blick auf die Weser begeistern. Als Abschiedsgeschenk gab es noch eine Stofftüte, gefüllt mit kleinen Geschenken.

Zum Artikel

Erstellt:
24. April 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 49sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.