Martin Nitzsch-mann zeigte sich bei den jüngsten Querfeldein-Rennen in blendender Verfassung. RSC Nienburg

Martin Nitzsch-mann zeigte sich bei den jüngsten Querfeldein-Rennen in blendender Verfassung. RSC Nienburg

Syke/Surwold 07.11.2017 Von Die Harke

Zwei Podestplätze in Folge für Nitzschmann

Radsport: Der Nienburger überzeugt bei den Läufen des Weser-Ems-Cups in Syke und Surwold

Mit starken Ergebnissen kehrte Martin Nitzschmann vom [DATENBANK=6579]RSC Nienburg[/DATENBANK] von den letzten beiden Radrennen im Querfeldein zurück. Bei den Läufen in Syke und Surwold konnte er beide Male einen Platz auf dem Siegerpodest erreichen. Beide Veranstaltungen gehören zu der Rennserie des Weser-Ems-Cups, der insgesamt elf Rennen umfasst. Der für das Team Gunsha KMC fahrende Nitzschmann spielte bei beiden Rennen seine Stärke als schneller Starter aus, wodurch er sofort zu Beginn ganz vorn um die ersten Kurven fuhr. Dies ist bei Querfeldeinrennen, ähnlich wie in der Formel 1, sehr wichtig, späteres Überholen kostet viel Zeit und Energie.

Beim Rennen in Syke führte er drei Runden lang eine vierköpfige Spitzengruppe an, bis ihn ein Sturz zurückwarf. Diesen Rückstand holte er nicht mehr auf und profitierte zum Rennende von einem Plattfuß des ehemaligen deutschen Meisters Thomas Hannöver aus Vechta. Sein erster Podestplatz in der Eliteklasse war perfekt.

In Surwold setze sich Nitzschmann sofort nach dem Start mit zwei anderen Fahrern vom Feld ab. Zusammen fuhren sie einen sicheren Vorsprung auf die Verfolger heraus. Auf dem anspruchsvollen Kurs im Surwolder Wald galt es mehrfach steile Anstiege zu erklimmen und auf engen, schnellen Abfahrten den zahlreichen Baumwurzeln auszuweichen, wollte man nicht seine Reifen platt fahren.

In der letzten Runde konnte Nitzschmann einem Angriff des Gütersloher Talents Marco Oberteicher nicht folgen und war letztlich mit dem zweiten Platz sehr zufrieden. Mit den beiden Podestplätzen steht er jetzt auf Rang zwei in der Gesamtwertung des Weser Ems Cups.

Zum Artikel

Erstellt:
7. November 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 47sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.