Bis zu 2.500 Menschen nehmen am Donnerstag an der Fahrradrallye „Grafschaft Hoya ist mobil“ teil. Achtermann

Bis zu 2.500 Menschen nehmen am Donnerstag an der Fahrradrallye „Grafschaft Hoya ist mobil“ teil. Achtermann

Hoya/Bücken 26.05.2019 Von Horst Achtermann

Zwei Strecken stehen zur Auswahl

Bis zu 2500 Menschen nehmen an der Fahrradrallye „Grafschaft Hoya ist mobil“ teil

Traditionell heißt es seit vielen Jahren am Himmelfahrtstag, in diesem Jahr am 30. Mai, „Grafschaft Hoya ist mobil“ – bereits zum 21. Mal. Die stets hohe Teilnehmerzahl mit vielen wechselnden Stationen, mit Unternehmen, Vereinen und Institutionen, zeigten, dass diese Veranstaltung nicht nur eine sehr schöne Vatertags- und Himmelfahrtstour, sondern auch ein Spiegelbild der regionalen starken Unternehmerschaft, dem engagierten Ehrenamt und der öffentlichen Verwaltung sei, teilt York Schmelter aus der Wirtschaftsförderung mit.

Mittlerweile werden auch die Nachbargemeinden einbezogen. In diesem Jahr verläuft ein Teil der Strecke durch die Samtgemeinden Heemsen und Marklohe. An dieser familienfreundlichen Veranstaltung nehmen je nach Wetterlage bis zu 2.500 Radlerinnen und Radler teil. Organisiert wird diese kommunale Wirtschaftsförderung in Kooperation mit der Unternehmerschaft. „Die seit Jahren starke Verbundenheit zwischen Samtgemeinde und Unternehmerschaft und Vereinen macht diese Veranstaltung erst möglich. Die Unternehmen präsentieren sich nicht nur als Station, sondern auch als Unterstützer im Hintergrund“, stellt York Schmelter von der

kommunalen Wirtschaftsförderung der Samtgemeinde Grafschaft Hoya fest.

Gestartet wird zu „Grafschaft Hoya ist mobil“ in der Zeit von 9 und 11 Uhr bei Thöles Hotel in Bücken. Es wird eine kürzere Strecke von rund 20 Kilometern geben, welche sich aufgrund der Distanz gut für Familien mit Kindern eignet. Diese verläuft von Bücken über Schweringen und Holtrup wieder zurück nach Bücken. Die große Runde führt auf rund 40 Kilometer vom Start in Richtung Schweringen über Heemsen nach Bücken, Drakenburg und Balge zurück nach Bücken.

Teilnehmer können die Fähre in Schweringen kostenlos nutzen. Die Radfahrer sind durch Luftballons und Aufkleber, die es seit 2013 gibt, zu erkennen. Um Preise zu gewinnen muss für zwei Euro beim Start ein Fragebogen erworben werden. An jeder Station ist eine Frage zu beantworten. Im Ziel findet dann um 16 Uhr die Tombola der kurzen Strecke statt. Die Gewinner der Tombola der „großen“ Tour werden um 18 Uhr ermittelt. Den Hauptpreis in Form eines Fahrrades gibt es bei der Tombola um 18 Uhr zu gewinnen. Alle richtig ausgefüllten Fragebögen nehmen an der jeweiligen Verlosung teil, wenn sie am Ziel in die entsprechende Box geworfen werden. Gewinnen kann wie immer nur derjenige, der bei der Ziehung auch selbst vor Ort ist.

Zum Artikel

Erstellt:
26. Mai 2019, 05:23 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 10sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.