Freude über neue Chefärzte (von links): Dr. Michael Stalp, Dr. Ahmad Baderkhan, Dr. Hans-Georg von Wysiecki und Thomas Clausing. Foto: Helios

Freude über neue Chefärzte (von links): Dr. Michael Stalp, Dr. Ahmad Baderkhan, Dr. Hans-Georg von Wysiecki und Thomas Clausing. Foto: Helios

Nienburg 04.01.2020 Von Die Harke

Zwei neue Chefärzte in Nienburger Klinik

Dr. Baderkhan tritt Nachfolge von Friedrich Wenner in der Allgemein- und Viszeralchirurgie an / Pneumologie wieder besetzt mit Dr. von Wysiecki

Die Chefärzte Dr. Ahmad Baderkhan für die Allgemein- und Viszeralchirurgie sowie Dr. Hans-Georg von Wysiecki für die Pneumologie haben nach dem Jahreswechsel ihren Dienst als neue Chefärzte im Nienburger Krankenhaus angetreten. Besonders erfreulich nach Mitteilung des Helios-Konzerns: Die Pneumologie war längere Zeit nicht chefärztlich besetzt und werde nun wieder vollständig in das Leistungsspektrum der Klinik in Nienburg aufgenommen..

„Als Nachfolger von Friedrich Wenner ist Dr. Ahmad Baderkhan für die Allgemein- und Viszeralchirurgie zuständig, während durch Dr. von Wysiecki nach einigen Monaten auch die Pneumologie im Hause wieder angeboten wird. Trotz unterschiedlicher Fachbereiche ergänzen sich die Chefärzte, vor allem auf dem Gebiet der Thoraxchirurgie, in der unter anderem chirurgische Eingriffe der Lunge, Luftröhre und Bronchien vorgenommen werden“, heißt es weiter.

Dr. Ahmad Baderkhan als Facharzt für Allgemein-, Thorax- und Viszeralchirurgie war zuvor knapp zehn Jahre als Oberarzt im Universitätsklinikum Minden tätig. Dort hat er die minimalinvasive Thoraxchirurgie sowie die Hernienchirurgie eingeführt. Letztere betrifft operative Eingriffe bei Bauchwand- oder Leistenbrüchen. „Auch in Nienburg wird das Leistungsspektrum durch Dr. Baderkhan erweitert, er wird hier neben der Thoraxchirurgie auch die minimalinvasive Abdominalchirurgie vertiefen. Konkret handelt es sich hierbei um Eingriffe in der Bauchhöhle, bei der unter Einsatz der sog. Schlüssellochmethode besonders schonend und ohne große Schnitte operiert werden kann. Weiterhin ist Dr. Baderkhan Spezialist für die Refluxchirurgie, bei der Erkrankungen wie schwerwiegendes Sodbrennen behandelt werden“, teilt Helios weiter mit.

Wir freuen uns, mit Herrn Dr. Baderkhan und Herrn Dr. Wysiecki zwei ausnehmend kompetente Kollegen an Bord zu haben, die für die optimale Versorgung unserer Patienten ein sehr großer Gewinn sind.

Thomas Clausing, Geschäftsführer der Helios Kliniken Mittelweser

Dr. Hans-Georg von Wysiecki ist Facharzt für Innere Medizin und Pneumologie und ist zusätzlich für die Rettungs- und Intensivmedizin sowie die Palliativmedizin qualifiziert. Dr. von Wysiecki war zuvor sechs Jahre als Oberarzt und leitender Arzt der internistischen Intensivmedizin und der Weaning-Abteilung im Klinikum Lippe-Lemgo tätig. Den Bereich des Weanings, also der Beatmungsentwöhnung, solle Dr. von Wysiecki auch im Nienburger Klinikum aufbauen. Weiterhin werde auch er neue Methoden einsetzen. So werde er bronchoskopische Eingriffe wie die endoskopische Lungenvolumenreduktion durchführen – ein schonendes Verfahren, das bei Lungenkrankheiten greift, in denen die Lunge überbläht.

Dr. Michael Stalp, ärztlicher Direktor, sowie Thomas Clausing, Geschäftsführer der Helios Kliniken Mittelweser: „Wir freuen uns, mit Herrn Dr. Baderkhan und Herrn Dr. Wysiecki zwei ausnehmend kompetente Kollegen an Bord zu haben, die für die optimale Versorgung unserer Patienten ein sehr großer Gewinn sind.“

Zum Artikel

Erstellt:
4. Januar 2020, 11:20 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 18sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.