Der Landkreis meldet zwei neue Infektionen. Foto: Halfpoint - stock.adobe.com

Der Landkreis meldet zwei neue Infektionen. Foto: Halfpoint - stock.adobe.com

Landkreis 15.04.2020 Von Sebastian Schwake

Zwei neue Coronavirus-Infektionen gemeldet

Zahl der Genesenen übersteigt die Zahl der Erkrankten im Landkreis Nienburg deutlich

Im Landkreis Nienburg gibt es zwei neue bestätigte Coronafälle. Nach sechs Tagen ohne eine bestätigte Neuerkrankung stieg die Zahl der durch Tests bestätigten Infektionen am Mittwoch auf 62.

Derzeit erkrankt sind 26 Frauen und Männer (minus drei), 35 (plus fünf) gelten als genesen, eine Frau ist an den Folgen der Virusinfektion im Landkreis Nienburg bislang gestorben. In Quarantäne befinden sich 103 Menschen (minus 11). Zudem gibt es noch drei empfohlene Quarantänen (minus eins). Die Kreisverwaltung hat bislang 480 Quarantänen (plus sieben) angeordnet, davon sind 377 bereits aufgehoben worden.

Im Landkreis Diepholz sind eine Frau (92) aus der Gemeinde Wagenfeld und ein Mann (79) aus der Stadt Sulingen an dem Coronavirus gestorben. Im Nachbarlandkreis gibt es 287 bestätigte COVID-19-Fälle (plus zehn). Aktuell sind 76 Personen infiziert. 14 der erkrankten Frauen und Männer sind verstorben.

197 Corona-Patienten konnten aus der Quarantäne entlassen werden. Über 220 der bestätigten Erkrankten und der ermittelten Kontaktpersonen mit erhöhtem Infektionsrisiko befinden sich noch in Quarantäne. Es werden 26 Patienten mit einem Corona-Verdacht oder einer bestätigten Infektion stationär behandelt, drei davon intensivmedizinisch, sie werden beatmet.

Im Kreis Minden-Lübbecke sind aktuell 133 Menschen am Coronavirus erkrankt. Die Kreisverwaltung dort hat ihre Zählweise umgestellt, damit ein besserer nationaler und internationaler Vergleich gewährleistet werde könne. Seit Mittwoch veröffentlicht der Nachbarkreis nur noch die durch einen Labortest bestätigten Fälle und nicht die durch den epidemiologischen Zusammenhang bestätigten Fälle. Demnach gibt es 376 laborbestätigte Infektionen, von denen 240 Frauen und Männer als genesen gelten.

Nach der bisherigen Zählweise hatte es 488 bestätigte Infektionen, 286 Genesene sowie drei Todesfälle gegeben. Weiter teilte die Nachbarkreisverwaltung mit, dass 26 Patienten auf den Isolierstationen der Krankenhäuser in Minden und Lübbecke und vier weitere auf der Intensivstation des Mindener Johannes-Wesling-Klinikums behandelt werden. Ein Patient davon sei derzeit an ein Beatmungsgerät angeschlossen.

Im Herz- und Diabeteszentrum in Bad Oeynhausen liegen drei Patienten auf der Intensivstation, ein Patient, der nicht aus dem Kreis Minden-Lübbecke stamme, starb dort am Dienstagabend an den Folgen des Coronavirus.

Der Landkreis Schaumburg meldete gestern 125 (plus drei) bestätigte Fälle einer Corona-Infektion. 75 Personen (plus 16) gelten als geheilt, sieben werden in einem Krankenhaus behandelt.

Im Landkreis Verden gibt es 111 (plus eins) Coronavirus-Fälle. 80 Covid-19-Patienten (plus zwei) sind wieder genesen und aus der häuslichen Quarantäne entlassen. Fünf Personen sind in stationärer Behandlung, eine ist gestorben.

Die Region Hannover hat seit Ausbruch der Infektionswelle insgesamt 1541 (plus 22) Menschen registriert, die sich mit dem Coronavirus infiziert haben. Davon sind 677 Personen (plus 63) als genesen registriert. 31 Menschen starben.

57 laborbestätigte Corona-Fälle gibt es im Heidekreis. Ein weiterer Fall ist in der Samtgemeinde Schwarmstedt dazu gekommen. Die erkrankte Person und die engen Kontaktpersonen befinden sich in häuslicher Quarantäne.

Zum Artikel

Erstellt:
15. April 2020, 18:07 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 27sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.