Die Akteure präsentierten vergangenes Jahr Scheels „Sonnengesang“. Daniel Zube

Die Akteure präsentierten vergangenes Jahr Scheels „Sonnengesang“. Daniel Zube

Nienburg 01.05.2018 Von Die Harke

Zwei seltene Oratorien in St. Martin

Festliche Musik von Nienburger Kantorei und dem Chor der Evangelischen Singschule

Die Nienburger Kantorei und der Chor der Ev. Singschule gestalten mit dem Nienburger Kammerorchester am Sonntag, 6. Mai, um 18 Uhr ein Konzert mit dem selten zu hörenden Osteroratorium „Kommt eilet und laufet“ und dem Himmelfahrtsoratorium „Lobet Gott mit seinen Reichen“ von Johann Sebastian Bach. In einem Oratorium wird immer eine konkrete Handlung umgesetzt, und so ist vor allem das Osteroratorium eine kleine Oper, in der die Geschichte der Auferstehung eindrucksvoll dargestellt und reflektiert ist. Die festliche Musik ist der des Weihnachtsoratoriums in vielen Details auffallend ähnlich.

So gibt es eine üppige Besetzung mit drei Trompeten, Pauken, Oboen, Flöten, Fagott und Streichern. Johann Sebastian Bach hat das Osteroratorium in Leipzig drei Mal aufgeführt und dieses Werk wohl besonders geschätzt. In einer zarten Tenorarie kommen Blockflöten zum Einsatz, die bei Bach zwar selten, aber immer von besonderer Eleganz in der Klangfarbe sind.

Der Tenorsolist Stephan Scherpe ist in jungen Jahren bereits international erfolgreich und hat in der sogenannten Alten Musik mit namhaften Dirigenten zusammengearbeitet. Seine CD-Einspielung des Weihnachtsoratoriums hat besonders für seine sängerische Leistung beste Kritiken bekommen. Die Trompeten werden durch das Trompetenensemble Joachim Schäfer besetzt. Schäfer ist seit Jahren Experte für die anspruchsvolle hohe Bachtrompete. Mit seinem Ensemble werden die lange Ouvertüre und die festlichen Chöre zu besonderen Klangerlebnissen.

Am Samstag, 5. Mai, werden die Chöre zusammen mit Christian Scheel um 12Uhr die Mittagsmusik in St. Martin eröffnen und einen kleinen Vorgeschmack auf das Osterkonzert am Sonntag geben.

Am 6. Mai um 18 Uhr wirken mit: Marleen Mauch, Sopran; Dorothea Wegelein, Alt; Stephan Scherpe, Tenor; Marten Groeneveld, Bass. Die Nienburger Kantorei, die Evangelische Singschule, sowie das Nienburger Kammerorchester unter der Leitung von Christian Scheel.

Karten gibt es an der Theaterkasse im Stadtkontor (16, 14, zehn Euro). Schüler haben an der Abendkasse freien Eintritt.

Zum Artikel

Erstellt:
1. Mai 2018, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 57sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.