Mit mehrmonatiger Verzögerung ist die Sanierung der naturwissenschaftlichen Räumlichkeiten so gut wie beendet. „Jetzt geht es im Kunstbereich weiter“, sagt Schulleiter Dr. Matthias Akkermann. Büsching

Mit mehrmonatiger Verzögerung ist die Sanierung der naturwissenschaftlichen Räumlichkeiten so gut wie beendet. „Jetzt geht es im Kunstbereich weiter“, sagt Schulleiter Dr. Matthias Akkermann. Büsching

Stolzenau 31.05.2017 Von Annika Büsching

Zwei von fünf Bauabschnitten geschafft

Die mit 4,5 Millionen Euro kalkulierte Brandschutzsanierung am Gymnasium Stolzenau schreitet voran

Weiterlesen?

Bitte melden Sie sich mit einem gültigen Abo an.

Testen Sie unser E-Paper!

kostenlos und unverbindlich

Anmelden und ausprobieren

Digi-Abo 4 Wochen kostenlos

testen, danach 8,90 € pro Monat

Jetzt abonnieren

Zum Artikel

Erstellt:
31. Mai 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 36sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen