Die Kreisverwaltung meldet zwei weitere Todesfälle. Foto: Lukas - stock.adobe.com

Die Kreisverwaltung meldet zwei weitere Todesfälle. Foto: Lukas - stock.adobe.com

Landkreis 15.01.2021 Von Holger Lachnit

Zwei weitere Todesfälle im Kreis Nienburg

Auch weitere Todesopfer in den Kreisen Minden-Lübbecke, Schaumburg und im Heidekreis

Im Landkreis Nienburg sind zwei weitere Menschen an oder mit dem Coronavirus gestorben. Damit gibt es nun insgesamt 33 Todesfälle.

Nach 20 Neuinfektionen gibt es nun 232 aktive Fälle. Im Nienburger Krankenhaus werden zurzeit 14 Patienten mit Covid-19 behandelt, einer liegt auf der Intensivstation. Der Landkreis gibt die Inzidenz der Infektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen mit 100,5 an. Der rechtsverbindliche Inzidenzwert des Landesgesundheitsamtes beträgt 98,0.

Der Landkreis Schaumburg meldet zwei weitere Todesfälle. Damit sind bisher 26 Menschen an oder mit Covid-19 gestorben. Aktuell sind im Landkreis Schaumburg 288 Menschen akut mit dem Virus infiziert, das sind 24 mehr als am Donnerstag. Es befinden sich 37 Erkrankte in stationärer Behandlung. Die Inzidenz liegt bei 110,9.

Auch im Heidekreis gibt es ein weiteres Todesopfer. Insgesamt sind dort 58 Menschen an oder mit dem Virus gestorben. Nach 14 Neuinfektionen gibt es dort nun 270 Infizierte. 32 Coronapatienten werden im Heidekreis-Klinikum behandelt, sechs von ihnen liegen auf der Intensivstation. Die Inzidenz beträgt 78,9.

Der Landkreis Minden-Lübbecke meldet drei weitere Todesopfer. Verstorben sind eine 79-Jährige aus Minden, eine 79-Jährige aus Porta Westfalica und eine 95-Jährige aus Hille. Insgesamt sind dort nun 154 Menschen an oder mit dem Virus gestorben. Nach 114 Neuinfektionen gibt es dort nun 1569 aktive Fälle. Die Mühlenkreiskliniken behandeln an den Standorten in Minden, Lübbecke und Bad Oeynhausen 83 Covid-19-Patienten, davon 16 auf der Intensivstation des Universitätsklinikums Minden. 13 Patienten werden künstlich beatmet, davon drei invasiv. Der Inzidenzwert liegt bei 190,7.

Gegenwärtig sind 155 Personen (plus 24) im Landkreis Diepholz positiv auf das Coronavirus getestet worden. In den Kliniken des Landkreises Diepholz werden zurzeit 13 Patienten mit einem Corona-Verdacht oder einer laborbestätigten Infektion behandelt.

Im Landkreis Verden gibt es 105 aktive Fälle (plus 14 zum Vortag). Sieben Personen werden aktuell stationär behandelt, die Inzidenz liegt bei 56,1.

Zum Artikel

Erstellt:
15. Januar 2021, 19:15 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 58sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.