Die erfolgreichen Teilnehmer. Verein für Schäferhunde Dörverden

Die erfolgreichen Teilnehmer. Verein für Schäferhunde Dörverden

Dörverden 24.03.2017 Von Die Harke

Zweimal „Vorzüglich“ erreicht

Frühjahrsprüfung des Vereins für Deutsche Schäferhunde Dörverden

Kürzlich fand bei der Ortsgruppe Dörverden-Hoya des Vereins für Deutsche Schäferhunde die diesjährige Frühjahrsprüfung statt. Prüfungsleiter war Wolfgang Mißling und Leistungsrichter Jakob Meyer. An den Start gingen insgesamt 14 Hunde in verschiedenen Prüfungsstufen. Zu Beginn der Prüfung wurden die Hunde in der Abteilung „Fährtenarbeit“ außerhalb des Platzes überprüft. Zu diesem Zeitpunkt regnete es leicht und war windig: nicht ganz leicht für die Prüfungsteilnehmer. Bester Teilnehmer war Hans Jürgen Finze mit „Don vom Steinteich“.

Zurück auf dem Übungsplatz hatten sich die Wetterbedingungen gebessert, und gelegentlich schien sogar die Sonne. Bester war Henning Draeger mit „Balou Hammsteinbrücke“. Anschließend fand der Schutzdienst statt. Bester Teilnehmer war auch hier Henning Draeger mit „Balou“.

Während der Prüfung starteten drei Teilnehmer mit ihren Hunden die Ausdauer: Dabei müssen die Hunde über 20 Kilometer neben dem Fahrrad hertraben. Zwei Pausen fanden während der Ausdauerprüfung statt. Dabei kontrollierte der Leistungsrichter, ob es den Hunden gut geht und keiner verletzt ist. Hier bestanden alle die Prüfung.

Folgende Ergebnisse im Überblick: IPO 1: Susanne Billeb mit „Zara von Peroh“: 98 Punkte in der Fährte, 90 Punkte in der Unterordnung, 88 Punkte im Schutzdienst, das bedeutete „Sehr Gut“ mit 276 Punkten.

  • IPO 2: Anton Jensch mit „Quba vom Schaale Tal“: 99 Punkte in der Fährte, 87 Punkte in der Unterordnung, 92 Punkte im Schutzdienst, gleich „Sehr Gut“mit 278 Punkten.
  • Petra Bolte und „Elli vom Silberfels“: 97 Punkte in der Fährte, 81 Punkte in der Unterordnung, 80 Punkte im Schutzdienst ergaben „Gut“ mit 258 Punkten.
  • IPO 3: Henning Draeger mit „Balou Hammsteinbrücke“: 91 Punkte in der Fährte, 94 Punkte in der Unterordnung, 93 Punkte im Schutzdienst, bedeuteten „Sehr Gut“ mit 278 Punkten.
  • FH2: Hans Jürgen Finze mit „Don vom Steinteich“: mit 100 Punkten – gleich „Vorzüglich“.
  • FPR3: Michaela Steinborn mit „Alina vom Mittelpunkt Niedersachsen“ mit 96 Punkte mit „Vorzüglich“.
  • Ausdauer: Bernd Troschka mit „Ermann vom Verdener Wappen“; Norbert Schätz mit „Zico vom Steinparkhang“ sowie Jürgen Wendelken mit „Tay vom Pfaffenbachtal“ haben alle bestanden.

Die Ortsgruppe Dörverden-Hoya und die Teilnehmer bedankten sich bei den Landwirten und Wolfgang Koch für die Bereitstellung des Fährtengeländes.

Zum Artikel

Erstellt:
24. März 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 06sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.