Der Wietzener Hans-Dieter Kuhlenkamp neben der Messanlage, deren Daten starke Wetterschwankungen belegen.	Foto: Nerger Nerger

Der Wietzener Hans-Dieter Kuhlenkamp neben der Messanlage, deren Daten starke Wetterschwankungen belegen. Foto: Nerger Nerger

07.09.2010

Zwischen Sonnenmilch und Regenschirm

Durchschnittswerte belegen: Der Juli war 2,7 Grad wärmer, der August dafür doppelt so nass

Weiterlesen?

Bitte melden Sie sich mit einem gültigen Abo an.

Testen Sie unser E-Paper!

kostenlos und unverbindlich

Anmelden und ausprobieren

Digi-Abo 4 Wochen kostenlos

testen, danach 8,90 € pro Monat

Jetzt abonnieren

Zum Artikel

Erstellt:
7. September 2010, 00:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 24sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen