Lauren Francis als Maria Callas. Foto: Curtis

Lauren Francis als Maria Callas. Foto: Curtis

Haßbergen 15.10.2020 Von Die Harke

Zwischen Träumen und Wachen

Lauren Francis spielt und singt Maria Callas / Es gibt noch Karten

Das Veranstaltungsteam der Alten Kapelle setzt im Herbstprogramm am Samstagabend, 17. Oktober, um 20 Uhr die Schauspielreihe über das Leben von großen Diven der internationalen Bühne fort. Es sind noch Karten für das Schauspiel „Maria und die Callas“ zu erhalten. Aufgrund der Coronapandemie findet der Abend im Saal im Gasthauses Mönch statt und nicht in der Alten Kapelle Haßbergen.

In dem Theaterstück „Maria und die Callas“, das für die Sopranistin Lauren Francis geschrieben wurde, geht Maria Callas zwischen Träumen und Wachen auf eine Reise durch ihr Leben. Die gefühlvolle Inszenierung stammt von Franz Garlik, geschrieben von Wolfgang Schukraft. Die walisische Opernsängerin verkörpert darin die weltberühmte Sopranistin in all ihren Facetten: enttäuscht, verletzt, zickig, egoistisch, zerbrechlich, kampflustig.

Das Veranstaltungsteam weist darauf hin, dass bis zum Sitzplatz Mund-Nasen-Schutz zu tragen ist. Karten sind im Vorverkauf beim Heimatverein über Mail (info@hassbergen.de), unter www.hassbergen.de oder telefonisch unter (0 50 24) 82 59 zu erhalten.

Zum Artikel

Erstellt:
15. Oktober 2020, 11:55 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 29sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.