Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Die Kunden der dm-Filialen in Neustadt, Nienburg, Schwarmstedt und Wunstorf sollen das Kinderheim „Kleine Strolche“ mit ihrer „Kauf eins mehr“-Aktion unterstützen. Foto: dm

Die Kunden der dm-Filialen in Neustadt, Nienburg, Schwarmstedt und Wunstorf sollen das Kinderheim „Kleine Strolche“ mit ihrer „Kauf eins mehr“-Aktion unterstützen. Foto: dm

Asendorf 16.01.2020 Von Die Harke

dm-Kunden spenden für „Kleine Strolche“

Produkte im Wert von 7.000 Euro für Asendorfer Kinderheim / „Kauf eins mehr“-Aktion gestartet

„Dank unserer Kunden konnten alle Weihnachtswünsche der Kinderheimkinder, die an den Wunschbäumen von der dm-Filialen in Neustadt, Nienburg, Schwarmstedt und Wunstorf hingen, erfüllt werden,“ freut sich Dennis Kokoska, Marktleiter in Neustadt. Für viele Kinder sei es das erste Mal gewesen, dass überhaupt ein Weihnachtsfest gefeiert wurde. Dementsprechend sei es eine sehr besondere Erfahrung für sie gewesen. Zusätzlich wurde die Inobhutnahme-Einrichtung des Kinderheims aus der Payback-Punkte-Aktion mit Produkten im Wert von 6.500 Euro unterstützt. dm rundete den Betrag auf 7.000 Euro auf.

„Wir wissen, dass die Kinder des Kinderheims nicht nur zu Weihnachten Unterstützung brauchen“, so Kokoska. „Deshalb wird unsere neue ,Kauf eins mehr’-Aktion über das ganze Jahr laufen.“ Das Prinzip sei einfach: Die Kunden packen ein Produkt mehr „rund um den Wickeltisch“ – zum Beispiel Windeln oder Feuchttücher – in ihren Einkaufswagen, geben dies an der Kasse ab und spendeten so für die Kinder der Inobhutnahme.

In der Einrichtung des Kinderheims Kleine Strolche leben Kinder zwischen null und sechs Jahren. Viele von ihnen hätten in ihren eigenen Familien bisher nur Gewalt, Misshandlungen oder Vernachlässigungen erlebt. Das Kinderheim in Asendorf sei eines der wenigen Häuser in Deutschland mit Spezialisierung auf schwer traumatisierte und medizinisch herausfordernde Kinder dieses Alters.

Wir wissen, dass die Kinder des Kinderheims nicht nur zu Weihnachten Unterstützung brauchen.

Dennis Kokoska, dm-Marktleiter in Neustadt

Viele von ihnen hätten in ihren eigenen Familien bisher nur Gewalt, Misshandlungen oder Vernachlässigungen erlebt. Das Kinderheim wurde 2008 gegründet und biete Soforthilfe für Babys und Kleinstkinder in akuten Krisensituationen, Bereitschafts-Erziehungsstellen sowie Mutter und Kind Wohngruppen. In den vergangenen fünf Jahren haben nach Angaben der Einrichtung über 300 Kinder bei den „Kleinen Strolchen“ Hilfe gefunden.

Weitere Infos unter www.kinderheim-kleine-strolche.de


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.