Auf dem Foto (von links): Franz Könner, Heinz Meier, Gunter Rahlfs und Gerd Krome. Foto: Wehrs

Auf dem Foto (von links): Franz Könner, Heinz Meier, Gunter Rahlfs und Gerd Krome. Foto: Wehrs

Uchte 28.02.2022 Von Die Harke

Generationswechsel im Kuratorium der Stiftung Sparkasse Uchte

Einen Generationswechsel gibt es jetzt im Kuratorium der Stiftung Sparkasse Uchte. Gunther Rahlfs ist nach 44 Jahren im Kuratorium der Stiftung Sparkasse Uchte verabschiedet worden.

Anstelle der kostspieligen Einweihung des Neubaus der Sparkasse Uchte wurde 1974 auf Vorschlag des damaligen Verwaltungsratsvorsitzenden Rechtsanwalt und Notar Dr. Jochen Heidemeier die Stiftung Sparkasse Uchte ins Leben gerufen. Nach der Kommunalwahl im Herbst 2021 wurden die sechs Kuratoriumsmitglieder der Stiftung Sparkasse Uchte satzungsgemäß durch die Flecken Diepenau und Uchte und die Gemeinde Warmsen neu bestimmt.

Die Amtszeit der Kuratoriumsmitglieder entspricht derjenigen der Mitglieder des Verwaltungsrates der Sparkasse Nienburg. Ein weiteres Mitglied ist ein aktiver oder ehemaliger Mitarbeiter oder eine Mitarbeiterin der Sparkasse, mit Wohnsitz im Bereich der Samtgemeinde Uchte, der oder die vom Vorstand der Sparkasse Nienburg bestimmt wird.

Ebenso nach der für die Stiftung bestehenden Satzung ist in der ersten konstituierenden Sitzung in neuer Zusammensetzung der Vorsitzende und der stellvertretende Vorsitzende des Kuratoriums zu wählen. Danach ergibt sich für die neue fünfjährige Amtszeit folgende Zusammensetzung des Kuratoriums der Stiftung: Dörthe Heuer (Diepenau), Helge Duwenriek (Diepenau), Hanspeter Rohde (Warmsen), Friedhelm Siemann (Warmsen), Gerd Krome (Warmsen), Volker Barg (Uchte) und Franz Könner (Uchte). Das Kuratorium bestellte zur Führung der Kassengeschäfte Jürgen Lohstroh.

Franz Könner und Gerd Krome bilden den Vorstand der Stiftung

Als Vorsitzenden wählte das Kuratorium Franz Könner und zu seinem Stellvertreter Gerd Krome. Diese beiden bilden den Vorstand der Stiftung. Der Vorstand vertritt die Stiftung gerichtlich und außergerichtlich. Sämtliche Mitglieder des Kuratoriums sind ehrenamtlich tätig. Das Kuratorium verwaltet die Stiftung und entscheidet über die Förderanträge. Mit dieser konstituierenden Sitzung endete die bisherige ungewöhnlich langjährige Tätigkeit des bisherigen Vorstandes Gunter Rahlfs (44 Jahre) und Heinz Meier (20 Jahre) sowie Kurt Rodenberg (25 Jahre) aus Altersgründen und Maik Tölle (zehn Jahre) und Ulrich Finze (fünf Jahre).

Während ihrer Vorstandstätigkeit wurden über zahlreiche Förderanträge von rund. 60 Vereinen mit einer Gesamtsumme von nahezu 700.000 Euro entschieden.

Das Stiftungsvermögen besteht neben dem Vermögensstock von derzeit 698.290 Euro und 48684,65 Euro liquiden Mitteln und unter anderen folgenden Wertgegenständen: 18 Bilder von Ernst Thoms, sieben Bilder von Emil Mrowetz, 50 Prozent Anteil an einer Bildersammlung der Fotografin Ellen Goldstein, ein Drittel Anteil am Stolzenauer Wochenblatt und Uchter Anzeiger von 1883 bis 1945 und an „DIE HARKE“ von 1949 bis 1974.

Die Aktivitäten der Stiftung sind derzeit aufgrund der andauernden Niedrigzinsphase begrenzt, da das Stiftungsvermögen in seinem Bestand ungeschmälert zu erhalten ist. Gefördert werden darf nur aus den Zinserträgen, aus Spenden und sonstigen Erträgen.

Zum Artikel

Erstellt:
28. Februar 2022, 13:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 19sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.