Bei "sputnike" beginnt ein neues Film- und Theaterprojekt. CJD Nienburg

Bei "sputnike" beginnt ein neues Film- und Theaterprojekt. CJD Nienburg

Nienburg 17.06.2017 Von Die Harke

„sputnike“ ist auf der Suche

Film- und Theaterprojekt startet / Drehbeginn zu Ferienanfang

„sputnike im cjd“, bekannt durch seine in Eigenregie produzierten Musicals und Bühnenshows wie etwa „handy-cap“, wagt sich jetzt auf ein neues Terrain. Dank der Unterstützung durch das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur, des [DATENBANK=147]Weser-Aller-Bündnisses für Demokratie und Zivilcourage (WABE)[/DATENBANK], der KD-Bank-Stiftung, des [DATENBANK=4036]Lions Clubs Nienburg[/DATENBANK] – Cor Leonis und der Stadtwerke Nienburg kann sich jetzt das Team von „sputnike im cjd“ um die Realisierung einer Filmproduktion kümmern. Geplant ist eine Filmproduktion von Einheimischen und zugereisten Jugendlichen, die in kurzen Facetten – Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft – die Fluchtgeschichte aufgreift. Teilnehmen können Jugendliche im Alter von 14 bis 21 Jahren. Das Film- und Theaterprojekt ist im Jugendmigrationsdienst (JMD) des [DATENBANK=626]CJD Nienburg[/DATENBANK] angesiedelt.

„Für uns ist das Thema Filmproduktion auch nahezu Neuland, wir sind alle sehr gespannt was daraus wird und wie viele junge Menschen sich beteiligen werden. Mit den ersten kleinen Proben haben wir bereits begonnen“, berichtet der Leiter des JMD Nienburg, [DATENBANK=5309]Sven Kühtz[/DATENBANK].

Für die Proben und für die Drehaufnahmen konnten Experten gewonnen werden, ist Kühtz sehr stolz. So wird wie gewohnt Frank Niemöller wieder die künstlerische Leitung übernehmen, Sebastian Ganso und Jawid Sadeqi kümmern sich um die technischen Details wie Kameraführung und Studioaufnahmen, wobei Jawid Sadeqi selbst über Fluchterfahrung verfügt und somit für die jugendlichen Teilnehmenden auch als Ratgeber fungiert.

Die Choreografische Leitung übernimmt Steven Spiby, selbst jahrelanges Mitglied im Sputnike-Ensemble und mittlerweile unter anderem für die Show „Feuerwerk der Turnkunst“ aktiv. Spiby weiß, wovon er spricht, hat er doch alle ersten Anfänge seiner Tanzleidenschaft und seine Bühnenerfahrung bei sputnike gesammelt.

Am Dienstag, dem 27. Juni, wird sich um 16 Uhr im CJD getroffen (Zeisigweg 2, CJD Innenhof, blaue Hand), hier wird eine erste Besprechung stattfinden, und erste Tanzchoreografien werden einstudiert. Wer weitere Informationen benötigt, kann sich gerne bei Sven Kühtz melden: (0 50 21) 97 11 71 oder sven.kuehtz@cjd.de, die weiteren Termine befinden sich auf der Homepage www.cjd-nienburg.de unter News und Termine.

Zunächst sind die Dreharbeiten bis zum 6. Juli vorgesehen. Wer bei den Dreharbeiten Lust zum Weitermachen bekommen hat, kann sich dann bei „sputnike im cjd“ für das Theaterprojekt einbringen und zukünftig mit auf der Bühne stehen.

Zum Artikel

Erstellt:
17. Juni 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 08sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.