Wir blicken auf die zurückliegende Woche, in der im Landkreis Nienburg einiges passiert ist. Foto: dragonstock - stock.adobe.com

Wir blicken auf die zurückliegende Woche, in der im Landkreis Nienburg einiges passiert ist. Foto: dragonstock - stock.adobe.com

Landkreis 16.04.2022 Von Stefan Schwiersch

Top-Themen

Die Woche im Rückblick

Nac 412 Jahren schließt die Ratsapotheke, Pläne zur Schließung zweier Bahnübergänge erhitzen die Gemüter und in Uchte verunfallt ein Reisebus - diese und andere Nachrichten wurden von euch in dieser Woche am häufigsten geklickt.

Montag, 11. April:
Inga-Mirjana und Fabian Genz haben sich beim THW kennen und lieben gelernt. Insofern war es keine Überraschung, dass die vorherrschende Farbe bei ihrer kirchlichen Hochzeit Blau war. Ihre Ortsverbände haben sie gebührend gefeiert.

Inga-Mirjana und Fabian Genz sind THWler mit Leib und Seele. Foto: Burkhard Steiner

Inga-Mirjana und Fabian Genz sind THWler mit Leib und Seele. Foto: Burkhard Steiner

Am Sonntagnachmittag verkündete Aslan Akan dem SV Inter Komta sein sofortiges Ende als Coach des Fußball-Bezirksligisten. Noch am selben Tag hatten die Komata-Verantwortlichen jedoch schon einen Nachfolger gefunden: Der Ex-ASCer Stefan Czyborra leitet ab sofort die Geschicke.

Die Nienburger Rats-Apotheke wird am 30. April zum letzten Mal für die Kundschaft öffnen. Damit endet nicht nur für die Weserstadt ein langes Kapitel, sondern auch für den letzten Eigentümer Utz-Hilmar Kantner.

Dienstag, 12. April:

Das Gesundheitsamt wird positiv auf das Corona-Virus getestete Kreis-Nienburger ab Montag nicht mehr kontaktieren. Wegen der hohen Fallzahlen sei das nicht mehr leistbar. Stattdessen appelliert die Kreisverwaltung an die Eigenverantwortung infizierter Menschen.

Auf dem Gelände der Papierfabrik in Hoya hat am Dienstagmittag Altpapier gebrannt. Die Feuerwehr hatte den Brand schnell unter Kontrolle. Ein Fremdkörper im Altpapier ist höchstwahrscheinlich der Auslöser für das Feuer.

In der Papierfabrik Hoya brannte Altpapier. Foto: Thiermann

In der Papierfabrik Hoya brannte Altpapier. Foto: Thiermann

In der Marsch soll die Große Aue-Brücke neu gebaut werden. Anlieger in Binnen befürchten, dass dann mehr schwere landwirtschaftliche Fahrzeuge durch den Ort fahren.

Mittwoch, 13. April:

Im Below soll eine russische Nacht gefeiert werden. Das stößt wegen des russischen Angriffskrieges auf die Ukraine bei einigen Nienburgern auf Kritik. Der Geschäftsführer sieht das anders.

Am Anfang gab es die Idee. Dann folgten das Konzept und die Umsetzung des HARKE-Heimatkorbes. Eine Wiederholung scheint sehr wahrscheinlich.

Heimatkorb-Ausgabe an Isabella Zimmermann aus Husum. Foto: Stosch

Heimatkorb-Ausgabe an Isabella Zimmermann aus Husum. Foto: Stosch

Die Fusionsverhandlungen zwischen der Volksbank Nienburg und der Volksbank in Schaumburg kommen offenbar planmäßig voran. Der Name der neuen Bank wird „Volksbank in Schaumburg und Nienburg“ lauten.

Donnerstag, 14. April:

Unbekannte haben in Rohrsen eine Lichterkette in eine Oberleitung der Bahn geworfen. Als ein Regionalzug über die Weihnachtsbaumbeleuchtung fuhr, gab es einen Kurzschluss.

Das Unternehmen Exxon Mobil plant aktuell nicht, seine Anstrengungen bei der Förderung von Erdgas und Erdöl in Deutschland auszuweiten. Knapp eine Milliarde Kubikmeter Erdgas hat der US-Konzern in 2021 in den Landkreisen Nienburg und Diepholz aus der Erde geholt. Teil eins der neuen HARKE-Serie „Energiewende – was nun?“

Exxon Mobil, hier ein Luftbild vom Betriebsplatz Voigtei im Flecken Steyerbeg, fördert in der Region knapp 20 Prozent der deutschen Erdgasmengen pro Jahr. Foto: Exxon Mobil

Exxon Mobil, hier ein Luftbild vom Betriebsplatz Voigtei im Flecken Steyerbeg, fördert in der Region knapp 20 Prozent der deutschen Erdgasmengen pro Jahr. Foto: Exxon Mobil

Ein schwerer Unfall mit zwei Verletzten hat sich am Donnerstagmorgen auf der B 61 ereignet. Die Polizei hatte nicht nur mit der Unfallaufnahme zu tun: Eine 57-Jährige fuhr mit ihrem Auto direkt auf eine Beamtin zu.

Freitag, 15. April:

Zwei Jahre lang war der Zirkus Pfiffikus zu einer Zwangspause verdammt. Jetzt herrscht wieder Trubel im bunten Zelt: Pfiffikus gastiert am Osterwochenende in Stolzenau. Chefin Nathalie Ebel verrät, wie der Zirkus die schwere Zeit überstanden hat.

Die Zirkusfmilie Ebel/Kaselowsky gastiert über Ostern an der Stolzenauer Weserkampfbahn und lädt ein zu zwei unterhaltsamen Stunden im neuen Zirkuszelt. Foto: Schwiersch

Die Zirkusfmilie Ebel/Kaselowsky gastiert über Ostern an der Stolzenauer Weserkampfbahn und lädt ein zu zwei unterhaltsamen Stunden im neuen Zirkuszelt. Foto: Schwiersch

Wenn es nach dem Willen der Kooperation aus den Gruppen SPD-FDP+ und Grüne-Linke geht, sollen die Bahnübergänge „Auf dem Kampe“ und „Führser Busch“ für den Kraftfahrzeugverkehr gesperrt werden. Im benachbarten Einzelhandel und bei Gewerbetreibenden kommt das nicht gut an.

Die Fahrt eines E-Scooter-Fahrers aus Nienburg endete am Mittwochabend abrupt auf der Verdener Landstraße. Polizisten hatten den Mann angehalten und kontrolliert. Anschließend durfte er sein Gefährt nach Hause tragen.

Samstag, 16. April:

Unter dem Stichwort „Kleiner Gebäudebrand“ wurden am Karfreitag um 11.50 Uhr die Freiwilligen Feuerwehren Mehringen und Hoya, sowie ein Rettungswagen des Arbeiter-Samariter-Bund und die Polizei aus Hoya nach Mehringen alarmiert.

Nienburgs Scheibenschießen soll moderner werden. Erstmals sollen im Juni Frauen ausmarschieren und eine beste Schützin ermitteln dürfen. Nun geht es in die Detailplanung.

Frauen dürfen beim Scheibenschießen erstmals eine beste Schützin ermitteln. Foto: Stüben

Frauen dürfen beim Scheibenschießen erstmals eine beste Schützin ermitteln. Foto: Stüben

Ein Reisebus prallte am Karsamstag auf der B61 zwischen Kirchdorf und Uchte gegen einen Baum. Der Bus war mit 15 Personen plus Fahrer besetzt, auch zwei Rettungshubschrauber waren an der Rettung beteiligt.

Der Bus kam von der Straße ab und prallte gegen einen Baum.  Foto: Dröge

Der Bus kam von der Straße ab und prallte gegen einen Baum. Foto: Dröge

Zum Artikel

Erstellt:
16. April 2022, 18:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 51sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.