Bücken

Gewählt: Ann-Sophie Wiek will in den Landtag

Ann-Sophie Wierk ist Direktkandidatin der Grünen für den Wahlkreis 39 Nienburg-Nord. Der stellvertretende Kreisvorsitzende der Partei, Werner Frenz, gehörte zu den ersten Gratulanten..

Ann-Sophie Wierk ist Direktkandidatin der Grünen für den Wahlkreis 39 Nienburg-Nord. Der stellvertretende Kreisvorsitzende der Partei, Werner Frenz, gehörte zu den ersten Gratulanten..

Bücken. Die Grünen des Wahlkreises 39 Nienburg-Nord wählten kürzlich die 28-jährige Nienburgerin Ann-Sophie Wiek mit großer Mehrheit zur Direktkandidatin für die Landtagswahl 2022. Die Versammlung fand im Hotel Thöles in Bücken statt; im Dezember war sie nominiert worden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

In ihrer Bewerbungsrede vor den versammelten Parteimitgliedern machte die neue Vorsitzende des Kreisverbands Nienburg, Ann-Sophie Wiek, deutlich, dass soziale Gerechtigkeit und Teilhabe für alle Menschen unserer Gesellschaft ihr ein besonderes Anliegen sei. Sie wolle sich für gerechte Bildungschancen einsetzen. Der Bildungsweg sei leider oft erblich, er hänge zu oft vom Elternhaus ab. „Als Lösung gilt es hier ganz klar, die Ganztagsschulen und Ganztagsangebote für Kinder und Jugendliche zu stärken.“

Problem steigender häuslicher und sexueller Gewalt als wichtiges Anliegen

„Schulen sollten aber nicht nur ein Ort des Lernens sein, sondern auch Anlaufstelle bei Sorgen und Nöten für Familien“, befand Wiek. Auch das Problem steigender häuslicher und sexueller Gewalt sei ihr ein wichtiges Anliegen, das es klar zu benennen gelte und gegen das präventiv zu handeln sei. „Schutzprogramme für Kinder und Frauen müssen stärker finanziell unterstützt und flächendeckende Beratungsangebote aufgebaut werden.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Situation von Kindern in der Pandemie in den Blick nehmen

Zudem, so die Kreisvorsitzende, herrsche auch ein großer Mangel an Therapieplätzen zur Traumabewältigung vor. Die Pandemie habe bei vielen Menschen psychischen Stress ausgelöst, der aber gerade Kinder besonders belaste. „Wir benötigen gut aufgestellte und kurzfristige therapeutische Hilfsangebote. Wir dürfen diese Generation nicht aus den Augen verlieren.“

Glückwünsche auch von Katja Keul

Werner Frenz, Co.-Vorsitzender im Kreisverband, leitete die Versammlung und gratulierte Wiek zu ihrer Wahl: „Wir freuen uns sehr, eine kompetente, überzeugende und kommunikative Kandidatin aus unserem Landkreis für die Landtagswahl aufgestellt zu haben. Die Grünen nehmen den Rückenwind aus der Bundestagswahl mit in diesen Wahlkampf und werden Ann-Sophie Wiek nach Kräften unterstützen“, sagte er. Glückwünsche gab es auch von der Bundestagsabgeordneten und Staatsministerin im Auswärtigen Amt, Katja Keul.

Mehr aus Stadt Nienburg

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen