Nienburg

Oberschülerinnen lernen die Metallverarbeitung kennen

Die Mädchen beim Workshop in den Ausbildungsstätten Rahn. Foto: Regiosave

Die Mädchen beim Workshop in den Ausbildungsstätten Rahn. Foto: Regiosave

Nienburg. Der Workshop „MINT für Mädchen“ hat kürzlich in der Ausbildungswerkstatt der Ausbildungsstätten Rahn stattgefunden. Zum ersten Mal waren neun Schülerinnen der Oberschule Nienburg zu Gast, die großes Interesse hatten, die Arbeit mit Metall näher kennenzulernen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Nach der theoretischen Einführung, in welcher Grundlagen zum Schweißen vermittelt wurden, und der Belehrung in den Unfallverhütungs-Vorschriften ging es mit der Metallbearbeitung los. Jede Teilnehmerin begann die vorbereitete Arbeitsprobe Schritt für Schritt zu bearbeiten.

Die Schülerinnen begannen mit dem Messen und Anreißen, die Einzelteile mit der Feile zu entgraten und die Kanten abzurunden, Sägen und Biegen. Parallel dazu wurden die Grundlagen zu den zwei gängigsten Schweißverfahren praktisch vermittelt. So lernten die Teilnehmerinnen das Lichtbogenhandschweißen und das MAG-Schutzgasschweißverfahren kennen.

Am Ende des Workshops gab es eine kleine Erfolgskontrolle, die angefertigten Einzelteile wurden selbstständig zu einem Handyhalter zusammengeschweißt. Selbstverständlich wurden während der Veranstaltung auch die Abstands- und Hygienevorschriften eingehalten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Den Schülerinnen hat es sichtlich viel Spaß gemacht, und vielleicht sieht sich die ein oder andere in einer Ausbildung im Metallhandwerk wieder. Unterstützt wurde der Workshop von Petra Bauer, der Gleichstellungsbeauftragten des Landkreises Nienburg, und Charlene Lammers, der Gleichstellungsbeauftragten der Samtgemeinde Steimbke.

Das Projekt „RegioSave“ bietet in Zusammenarbeit mit regionalen Unternehmen und Betrieben verschiedene Workshops und Veranstaltungen für Schülerinnen und Schüler zur erweiterten Berufsorientierung an.

Hinweis

Informationen zum Projekt erteilt Helena Tsolis-Walther bei den Ausbildungsstätten Rahn unter der Telefonnummer (0 50 21) 97 36 35 oder per E-Mail an tsolis-walther@rahn-ausbildung.de.

Mehr aus Stadt Nienburg

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen