Wenden

Brandstifter gesucht: Polizei setzt Belohnung aus

Die Polizei sucht Zeugen zu einer Reihe von Bränden im Bereich Wenden.

Die Polizei sucht Zeugen zu einer Reihe von Bränden im Bereich Wenden.

Wenden. Nach einer Serie von Brandstiftungen im Bereich Wenden bittet die Polizei die Bevölkerung um Hinweise. Dort kam es zwischen 2016 und 2020 wiederholt zu Bränden. Angezündet wurden unter anderem Scheunen, Nebengelasse und Wohnhäuser.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Die Schäden liegen bei den Bränden im fünf- bis sechsstelligen Bereich. Bei einem Brand im Frühjahr 2020 sind mehrere Nutztiere qualvoll verendet. Bis zum jetzigen Zeitpunkt war es dem Zufall zu verdanken, dass keine Menschen verletzt wurden. Die Polizei in Hoya bittet um Ihre Mithilfe! Wer kann Hinweise zu dem oder den Tätern sowie dem Tatgeschehen geben?“, fragt Nienburgs Polizeisprecher Daniel Jahn.

Beim Polizeikommissariat Hoya wurde ein Hinweistelefon eingerichtet. Es besteht laut Polizei die Möglichkeit, Hinweise auch vertraulich entgegenzunehmen. Weiterhin wurde eine Belohnung von 2.000 Euro für Hinweise aus der Bevölkerung, die zur Aufklärung der Tat oder Ergreifung des Täters führen, ausgesetzt. Nähere Angaben zum gegenwärtigen Stand der Ermittlungen würden aus ermittlungstaktischen Gründen nicht gemacht.

Hinweise auf die Brandstiftungen im Bereich Wenden nimmt die Polizei auch vertraulich entgegen unter der Telefonnummer 01 74 / 1 97 47 07.

Mehr aus Steimbke

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen