Wenden

Feuerwehr rettet Wohnung

Feuerwehrleute mit Atemschutzgeräten sind beim Brand in Wenden im Einsatz.

Feuerwehrleute mit Atemschutzgeräten sind beim Brand in Wenden im Einsatz.

Wenden. Der Anbau eines Wohnhauses in Wenden hat am Freitagabend gebrannt. Nachdem die Flammen bereits auf das Dach übergegriffen hatten, schaffte es die Freiwillige Feuerwehr, die darunterliegende Wohnung einer dreiköpfigen Familie zu retten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Jedoch ist das Wohngebäude durch Löschwasser und starke Rauchentwicklungen in Mitleidenschaft gezogen worden, sodass dieses zunächst nicht bewohnbar ist“, sagt Feuerwehrsprecherin Nadine Dannenbring: „Die Bewohner und deren Haustiere konnten das Gebäude unbeschadet verlassen.“

Feuerwehrleute besprechen die Lage beim Brand in Wenden.

Feuerwehrleute besprechen die Lage beim Brand in Wenden.

Am Freitagabend wurden die Feuerwehren aus Wenden, Steimbke, Linsburg, Stöckse, Wendenborstel sowie die Einsatzleitung der Samtgemeinde Steimbke zum Gebäudebrand nach Wenden gerufen. „Bereits nach kurzer Zeit wurde die Drehleiter aus Nienburg dazu alarmiert“, sagt die Sprecherin.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Während der Nacht wurde nach Dannenbrings Worten eine Brandwache durch die Freiwillige Feuerwehr aus Wenden gehalten, um eventuelle Glutnester direkt löschen zu können. Insgesamt waren 98 Feuerwehrkräfte im Einsatz.

Mehr aus Steimbke

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen